Oberflächenschutz für sichtbaren Beton

Oberflaechenschutz für sichtbaren Beton

Infografik Betonimpraegnierung

Oberfläche in ungeschütztem Zustand:
Die kapillare Struktur und deren Saugfähigkeit nimmt Feuchtigkeit auf. Die Oberfläche ist hydrophil. Austrocknung führt zu Wasserdampfdiffusion.

Infografik Betonimpraegnierung mit Oberflaechenschutz

COLORFRESH® und COLORTEC®:
Die kapillare Oberflächenstruktur ist durch ein microfeines
Netz geschützt. Die Oberfläche erhält im Hydrolyse-Prinzip
einen Schutzschirm mit nach oben gerichteten Spitzen
und verjüngten Kapillarwänden. Die Oberflächenspannung
von Flüssigkeiten ist nun zu hoch, um in die Struktur eindringen
zu können. Wasserdampfdiffusion kann weiterhin
stattfinden.

Es gibt 3 empfohlene Maßnahmen:

Betonimpraegnierung Beton-Fertigteile

Die bereits werkseitig applizierte Imprägnierung von vorgefertigten Betonbauteilen, d.h. bei Beton-Fertigteilen (Architekturbeton), Betonwerkstein, Betonwaren (Pflastersteine, Platten etc.), Terrazzo …

Vorteil: Die Bauteile sind bereits geschützt, bevor sie an die Baustelle kommen.

Hydrophobierung von Betonflaechen

Die Hydrophobierung von Wand- und Gestaltungsflächen aus Ortbeton, speziell dann, wenn Sichtbeton hergestellt wird.

Graffiti-Prophylaxe

Die allgemeine Graffiti-Prophylaxe für Wandflächen aller Art, insbesondere im Außenbereich mit Passantenzugänglichkeit.

Tipp: Kann auch mit vorheriger Imprägnierung/Hydrophobierung kombiniert werden, z.B. im Erdgeschoß. Und das ist sogar optisch unsichtbar möglich.

Prophylaktischer Oberflächenschutz